Suche

Dynasylan® News

K2016: Evonik und kalwar stellen innovative Lösungen vor

Essen, 18. Oktober 2016
  • Die Kooperation mit kalwar bietet Verpackungsherstellern und Folienveredlern hochwirksame Lösungen

  • Kalwar stellt den durch das calvasol®-Verfahren hervorgerufenen „Antifog“-Effekt von Verpackungsfolien bei Lebensmitteln vor 

  • Dynasylan® SILFIN 50 sorgt für Langlebigkeit von Trinkwasserrohren

Die Know-How-Kombination im Rahmen der Kooperation von Evonik und kalwar eröffnet ganz neue Möglichkeiten in der Vorbehandlungs- und Beschichtungstechnik von Folien und wird an der Galeriewand auf dem Messestand von Evonik anhand eines 3D-Exponates mit dem Titel "Clear view" demonstriert. Das innovative calvasol®-Funktionalisierungssystem ermöglicht dem Verbraucher durch eine nicht beschlagene Verpackungsfolie eine klare Sicht auf die Lebensmittel. Das Exponat "Long lifetime" veranschaulicht dem Besucher, wo Dynasylan® SILFIN 50 im Trinkwasserversorgungssystem zum Einsatz kommt.

Dynasylan® SILFIN 50
Dynasylan® SILFIN 50 wurde speziell für den Einsatz im Trinkwasserbereich entwickelt und hat sich erfolgreich im Markt durchgesetzt. Die nach dem Monosil® Verfahren erfolgte Vernetzung der Rohre ermöglicht erst die sehr lange Lebensdauer der Hausinstallationen bei der Trink- und Heißwasserversorgung - und das zuverlässig bei hohen Dauergebrauchstemperaturen bis zu 90 °C. Silan-vernetzte Rohre sind korrosions- und ausdehnungsresistent, risssicher, leicht im Gewicht und sparen Kosten bei der Verlegung. Weitere entscheidende Vorteile bestehen in geringerem Verschleiß und überlegener Beständigkeit gegenüber schneller Rissfortpflanzung. Darüber hinaus hat sich die Vernetzung mittels organofunktioneller Silane als umweltfreundlich und wirtschaftlich erwiesen. Bereits geringe Mengen an Silan resultieren in exzellenten Eigenschaften.


calvasol®
Knackig frische Lebensmittel machen Appetit, beschlagene Folien eher nicht. Die innovativen calvasol®-Funktionalisierungssysteme von kalwar sind die konsequente Weiterentwicklung der calvatron®-Oberflächentechnologie und sorgen nicht nur für die notwendige Langzeitadhäsion, sondern bringen auch die Lösung für das "Antifog"-Problem. Das Auge kauft schließlich mit; und leuchtend farbiges Obst – wie unser Exponat demonstriert – liefert die besseren Argumente. Das hochwirksame und wirtschaftliche Beschichtungsverfahren ist umweltfreundlich, reduziert die Produktionskosten erheblich und ermöglicht eine große Auswahl an interessanten Funktionalitäten. Die calvasol®-Technologie ersetzt nicht nur lediglich etablierte Produktionsmethoden, sondern ermöglicht durch eine intelligente Kombination die Herstellung völlig neuer Produkte. Mit calvasol® werden darüber hinaus auch „Release“- und „Antiblock“-Effekte bei Folien in enger Zusammenarbeit mit den Kunden entwickelt.

Downloads

Kontakt

Beate Adams

Communications Business Line Silanes

Georg Kalwar

Geschäftsführung

Markus Kalwar

Ansprechpartner

  • Über Evonik

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie und in den Segmenten Nutrition & Care, Resource Efficiency und Performance Materials tätig. Dabei profitiert Evonik besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologie-plattformen. Mehr als 33.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 13,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,47 Milliarden €.

  • Über Evonik Resource Efficiency

    Das Segment Resource Efficiency wird von der Evonik Resource Efficiency GmbH geführt und bietet Hochleistungsmaterialien für umweltfreundliche und energieeffiziente Systemlösungen für den Automobilsektor, die Farben-, Lack-, Klebstoff- und Bauindustrie und viele weitere Branchen an. Das Segment erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 mit rund 8.600 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 4,3 Milliarden €.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.