Suche
Pressemitteilung
Additive Manufacturing
29. Mai 2019

Evonik und Evolve Additive Solutions starten gemeinsame Entwicklung von 3D-Druck Materialen für STEP-Prozess

Unternehmen bauen Werkstoffentwicklung für das selektive thermoplastische elektrofotografische Verfahren aus, um breitere Auswahl an thermoplastischen Kunststoffen für Anwendungen in der additiven Fertigung anzubieten.

Evonik und Evolve Additive Solutions, Inc. gehen eine Entwicklungspartnerschaft ein, in deren Rahmen beide Unternehmen gemeinsam thermoplastische Materialien von Evonik für den Einsatz in der additiven Fertigung nach dem STEP-Verfahren von Evolve entwickeln wollen. Die Zusammenarbeit wird sich zunächst auf Polyamid 12, PEBA, transparentes Polyamid und Polymere der Polyamid 6-Reihe konzentrieren. Aus der Partnerschaft wird in der Zukunft für STEP-Nutzer eine breitere Auswahl an 3D-Druck Materialien resultieren, die in konventionell hergestellten Produkten üblicherweise eingesetzt werden.

Die STEP-Technologie von Evolve sieht sich als paralleles Verfahren zu herkömmlichen Fertigungsprozessen wie z. B. Spritzgießen im Fertigungsbereich; sie erweitert die Produktionsmöglichkeiten eines Unternehmens bei gleichzeitiger Gestaltungsfreiheit und schnellerer Markteinführungszeit durch eine „werkzeuglose“ Produktion. Das selektive thermoplastische elektrofotografische Verfahren von Evolve befindet sich momentan noch in der Alpha-Entwicklungsphase, die Marktreife wird für Ende 2020 erwartet.

Neue Möglichkeiten für 3D-Druck Materialien

„STEP wurde für die Massenfertigung entwickelt, daher ist die größtmögliche Auswahl an thermoplastischen Werkstoffen für unsere Kunden ein entscheidender Aspekt ihrer Produktion,“ so Steve Chillscyzn, CEO von Evolve Additive Solutions. „Die Entwicklungspartnerschaft mit Evonik ermöglicht uns eine Erweiterung der Palette von STEP-Werkstoffen, die OEMs momentan in der additiven Fertigung einsetzen, noch wichtiger ist uns jedoch, eine ganze Klasse neuer Werkstoffe zu entwickeln, die noch mehr Anwendungen ermöglichen, um alle Möglichkeiten der additiven Fertigung auszuschöpfen.“

„Der völlig neue Technologieansatz von Evolve wird uns ermöglichen, das Anwendungsspektrum unserer Hochleistungsmaterialien, die durch einen einzigartigen Produktionsprozess hergestellt werden, zu erweitern. Mit der Erfahrung von mehr als 20 Jahren im 3D-Druck werden wir zudem eine breitere Palette von maßgeschneiderten Materialformulierungen entwickeln, um das volle Potenzial der STEP-Technologie zu erschließen“, sagt Thomas Grosse-Puppendahl, Leiter des Innovationswachstumsfeldes Additive Manufacturing bei Evonik.

Erfahren Sie mehr über Evonik für Additive Manufacturing auf unserem Messestand C71 in Halle 12.1 auf der formnext in Frankfurt am Main vom 19-22. November.

Weitere Informationen zu Aktivitäten von Evonik im Bereich 3D-Druck finden Sie auf unserer Webseite:

Über Evolve Additive Solutions

Evolve Additive Solutions ist ein Unternehmen zur Entwicklung innovativer Fertigungslösungen, mit denen Kunden bahnbrechende neue Wege in der Fertigung gehen können. Mit Technologien und Lösungen im Bereich von Produktionsanwendungen mit thermoplastischen Kunststoffen ist Evolve Pionier im Markt für Fertigungstechnik. Die revolutionäre STEP-Technologie des Unternehmens wird die Fertigung massiv verbessern und durch Erschließen der gesamten Palette der Möglichkeiten additiver Fertigung disruptive neue Geschäftsmodelle für Unternehmen ermöglichen. Um stets auf dem neuesten Stand zu sein, folgen Sie Evolve auf LinkedIn und Twitter. Evolve Additive Solutions hat den Hauptsitz in Minnetonka (Minnesota, USA) sowie ein Werkstoff-Technologiezentrum in Rochester (New York, USA).

Informationen zum Konzern

Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete das Unternehmen in den fortgeführten Aktivitäten mit mehr als 32.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 13,3 Mrd. € und einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,15 Mrd. €.

Über Evonik Resource Efficiency

Das Segment Resource Efficiency wird von der Evonik Resource Efficiency GmbH geführt und produziert Hochleistungsmaterialien und Spezialadditive für umweltfreundliche und energieeffiziente Systemlösungen für den Automobilsektor, die Farben-, Lack-, Klebstoff- und Bauindustrie sowie zahlreiche weitere Branchen. Das Segment erwirtschaftete in den fortgeführten Aktivitäten im Geschäftsjahr 2018 mit rund 10.000 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 5,5 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.