Suche

Keine Chance für Rost 

Umweltfreundlicher Korrosionsschutz von Aluminium und feuerverzinktem Stahl mit dem leistungsstarken bindemittel Dynasylan® Sivo 160 verlängert deren Lebensdauer 

Obwohl Aluminium weniger korrosionsanfällig als andere Metalloberflächen ist, können Umwelt-einflüsse wie z. B. Chlorid die Aluminiumoberfläche schädigen. Formulierungen basierend auf Dynasylan® SIVO 160 werden eingesetzt, um die blanke Metallschicht vor der Korrosion zu schützen. Im Gegensatz zu den üblichen Bindemitteln enthält Dynasylan® SIVO 160 weder umweltbedenkliche Schwermetalle noch Fluoride.


Der Handlungsbedarf, Korrosionsschäden vorzubeugen, entsteht bereits durch die weltweit enormen Kosten, die durch Korrosion an der Infrastruktur verursacht werden.

Wenn Metalle rosten, so bildet sich an ihrer Oberfläche eine Oxidschicht. Beim gewöhnlichen Eisenrost ist diese Schicht porös, so dass sich die Korrosion immer tiefer in das Metall hineinfrisst, anders bei vielen weiteren metallischen Werkstoffen wie Aluminium, Zink oder Magnesium. Sie bilden an der Luft auf ihrer Oberfläche spontan eine dünne, aber luftundurchlässige Oxidschicht. Durch diese Passivierung ist das darunterliegende Material vor dem Kontakt mit Sauerstoff und damit vor weitergehender Zersetzung geschützt. Trotzdem kann es notwendig sein, auch diese Metalle mit einem zusätzlichen Korrosionsschutz zu versehen, beispielweise wenn sie in Kontakt mit Chlorid kommen.

Optimale Schutzwirkung wird oft schon bei Schichtdicken im Bereich von 100 bis 200 Nanometern erreicht. Für den Einsatz im Außenbereich wird es zusammen mit weiteren Additiven und Stabilisatoren formuliert. Dank der hohen Reaktivität der organofunktionellen Silanolgruppen härtet es bereits bei Temperaturen von 60°C aus. Galvanisierter Stahl kann ebenfalls mit wasserbasierten Formulierungen basierend auf Dynasylan® SIVO 160 geschützt werden. 

Die wesentlichen Effekte der Silanbehandlung lassen sich wie folgt zusammenfassen:
  • Die chemische Barriere schützt vor Wassereintritt und Chlorideinwirkung

  • Feuchtigkeitsabweisende Oberflächenschicht 

  • Bessere Haftfähigkeit der nachfolgenden Beschichtung 

  • Die Reaktion mit dem Substrat bewirkt die Passivierung der Metalloberfläche

DOWNLOADS